C-Finale: erfolgreicher Abschluss der Rumelner Beach-Serie

Am leicht regnerischen Sonntagmorgen trafen sich 31 Teams aus ganz NRW an der schönen Rumelner Beachanlage, um die Sieger des WVV-C-Finales zu ermitteln. Sowohl die Damen als auch die Herren zeigten viele tolle und spannende Spiele, oft musste erst der dritte Satz die Entscheidung bringen.

Als die finalen Spiele anstanden, war auch der Regen verschwunden und die Bedingungen optimal. Am Ende hieß das Siegerteam bei den Damen Kauka/Reutter, die das Finale gegen Lenz/Lorenz für sich entscheiden konnten. Die Bronze-Medaille ging an Schröder/Frommberger.

v.l.n.r.: das Silberteam Lenz/Lorenz, die Finalsiegerinnen Kauka/Reutter, Bronze für Schröder/Fromberger und vierter Platz für das Team Hermann/Albers

Bei den Herren holte sich das Duo Wächter/Herrman den Titel. Auf Platz 2 landeten Sulkowski/Schulz vor Bareha/Baum, die im „kleinen Finale“ gegen die Lokalmatadoren Moormann/Schoppmeyer gewannen.

schlecht gestartet, dann durch den kompletten Looserbaum gekämpft:
am Ende ein respektabler vierter Platz für das Rumelner Youngsterteam
Lennart Moormann und Finn Schoppmeyer

Das Rumelner Nachwuchsteam musste durch den kompletten „Looser-Baum“ und schafften in ihrer ersten gemeinsamen Saison mit dem 4. Platz ein tolles Ergebnis. Und auch nächstes Jahr werden wir hoffentlich wieder tolle Turniere in Rumelner Sand sehen!

Finalteilnehmer bei den Herren:
v.l.n.r.: Silber für Sulkowski/Schulz, die Goldmedaille baumelt am Team Herrmann/Wächter, Bronze für Bareha/Baum und Platz vier für die Rumelner Schoppmeyer/Moormann

Bericht: Andre Engel

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.